Fang Rückgänge + Patententzüge - Themen der JHV

20.03.2018

Weitere Fang Rückgänge im Jahr 2017 + angedrohte Patententzüge des Freistaates Bayern, diese beiden Themen standen neben dem Dauerproblem Kormorane ( eine Studie von 2016 beweist die Kormorane fressen 4kg/ha Fisch / die Fischer fangen 7,4kg/ha) das heißt ein Drittel aller entnommenen Fische aus dem Bodensee werden von "unseren schwarzen Freunden" gefressen - ohne Schonzeit und Schonmaß.

Des weiteren gibt es seit Oktober 2017 eine neue Bundes Klärschlammverordnung, die bis ins Jahr 2023 die Kläaranlagenbetreiber verpflichtet das mit Eisenchlorid gebundene Phosphat wieder als Mineralstoff für die Landwirtschaft zurück zu gewinnen. Welch Irrsinn, erst mit viel Geld + Aufwand des Wasserverbrauchers "vernichten", dann mit viel Geld + Aufwand wieder zurückholen.

Verstehe wer das will, doch leider wie so oft auf Kosten des "kleinen Mannes".

Die anwesenden Abgeordneten des Bayerischen Landtages, Herr Beißwenger, Herr Rotter und Herr Herz sowie Landrat Stegmann, der diese neue Verordnung bekannt gab, stehen diesen Fakten genauso sprachlos gegenüber.

Wo bleiben hier der vielzitierte "gesunde Menschenverstand"  und die Verhältnismäßigkeit.

Im TV Bericht  "HeldenLändle" von RegioTV sehen Sie tolle Szenen / Bilder vom "Kulturgut" der Fischerei und ein Interview der "Fischergeneration"  P. + R. Stohr

 

Foto: Fischerboote v. R. Stein