Jahreshauptversammlung des IBF

29.11.2018

Am Samstag, den 17.11.2018 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung des Internationalen Bodenseefischereiverbandes der Berufs- und Angelfischerei (kurzIBF) statt.

Dort wurde wieder einmal deutlich wie kritisch die Situation der Berufsfischerei am Bodensee sich darstellt.

Nicht nur die niedrigen Fangerträge bereiten große Sorgen vor allem das Thema Kormorane (das Land Baden-Württemberg verweigert ein dringend notwendigen Managementplan) und die von der Politik beschlossenen Patententzüge sorgen für großen Ärger bei den Fischern.

Anbei der Jahresbericht der Bodensee Berufsfischer, eine kurze Zusammenfassung warum die Berufsfischer ein Mitspracherecht beanspruchen und ein Bericht des B-W Umweltministeriums zum Bodensee(die Inhalte sind allerdings dubios!)

 

Foto: Wasserburger Fischerhafen